Meridian 2019 – Raumfahrtpreis in der Bewährungsphase

(veröffentlicht auf: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25042019161313.shtml am 25.04.2019)

Im Jahr 2019 soll der junge Raumfahrtpreis „Silberner Meridian“ zum zweiten Mal vergeben werden – und erstmals nach einem öffentlichen Aufruf für Vorschläge zur Nominierung für die Preisverleihung 2019.

Es läuft gut. So zu mindestens kann man es interpretieren, wenn man sich mit den Organisatoren des Raumfahrtpreises „Silberner Meridian“ unterhält. Es gibt weitere neue Mitglieder und Sponsoren in der Initiative. Somit ist die Finanzierung gesichert. Geht man davon aus, das jedes Mitglied der Initiative mindestens einen Vorschlag für den Preisträger 2019 einbringt, steht einer entsprechenden Auswahl und einer großen Preisverleihung dieses Jahr nichts mehr im Wege. So weit, so gut.

Letztes Jahr war es noch gerade zu einfach. Der Preisträger für den Raumfahrtpreis von europäischen Raumfahrtvereinen stand schon im Vorfeld fest. Sigmund Jähn war der Auserwählte. Eine Wahl, die auf breiten Konsens der in der Initiative zusammengeschlossenen Vereine stieß, da in ihm sich alle Anforderungen an den Raumfahrtpreis „Silberner Meridian“ wieder spiegelten. Er war ein unbestritten und wirklich bestens geeigneter Kandidat zum Start dieser Kampagne. Das Presseecho war entsprechend positiv.

Dieses Jahr ist alles anders. Die Messlatte hängt hoch. Ob wohl die Rahmenbedingungen scheinbar alle zum Besten beschieden sind, wird man sich ernsthafte und tiefgreifende Gedanken machen, wen man auszeichnet.

In der Satzung der Verleihungsinitiative ist das so zu lesen:
„… Der Preis kann einmal jährlich an Einzelpersönlichkeiten, Gruppen oder Initiativen vergeben werden, die sich in besonderem Maße um die Darstellung der Faszination Raumfahrt und um die begeisternde Vermittlung raumfahrtwissenschaftlichen, -technischen oder -historischen Wissens sowie der völkerverständigenden Idee einer internationalen Zusammenarbeit im Kosmos verdient gemacht haben. …“

Es wird also wirklich spannend, welcher Name zum Schluss aus dem Zylinder gezaubert wird. Mit der diesjährigen Verleihung wird der „Silberne Meridian“ ein Zeichen setzen, in welche Richtung sich die ganze Sache entwickeln wird. Wird es ein Name sein, den jeder kennt? Wird es jemand sein, der in der breiten Bevölkerung völlig unbekannt ist? Werden die gewürdigt, die ständig im Rampenlicht stehen oder die, die im Verborgenen tätig sind? Die Möglichkeiten sind weit gespannt.

Ich persönlich bin der Meinung, dass es genügend Raumfahrtfreunde in unserem Land gibt, die sich uneigennützig aufopfern und denen man mit einer Nominierung auch einfach mal Danke sagen könnte. Auf wen würde die Beschreibung zutreffen? Wer könnte das sein?

Das müsst Ihr wissen! Ja Ihr, die Ihr das hier gerade lest. Ihr wisst selber, wer in Stuttgart, Hamburg, Bremen, München, Nürnberg, Dresden, Chemnitz, Rostock, Berlin oder anders wo aktiv ist.

Bringt Euch ein, in dem Ihr Vorschläge für die Nominierung des Silbernen Meridian 2019 macht!

Vorschläge mit einer schriftlichen Begründung können bis spätestens zum 30. Juni 2019 an Raumfahrt Concret; PF 101239; 17019 Neubrandenburg oder an rcspace@t-online.de gesendet werden.

Nachzulesen ist alles noch einmal hier.

Veröffentlicht April 25, 2019 von freundederraumfahrt in Anderes

%d Bloggern gefällt das: